Liebe Mitstreiter/innen und Unterstützer/innen,

Freundinnen und Freunde von artefact,

Mut zur Zukunftsgestaltung – Packen wir ́s an!

War das nun ein Jahr, nach dem „es“ nur besser werden kann?

Nach der Corona-Pandemie und dem vorläufig letzten Präsidentschaftsjahr von Donald Trump kommen ja Impfstoffe, John Biden, irgendwann auch wieder Spaßflüge und Siege der Fußballnationalmannschaft – also back to normal?

Vielleicht werden wir uns in einigen Jahren aber auch zurücksehnen nach der gähnenden Langeweile des lock down, der Zuschauerrolle angesichts nicht ernstzunehmender Despoten und schönweitwegverdrängter Flüchtlingsprobleme in Libyen und Griechenland.

Nein, das bisschen Corona und Wirtschaftskrise war im Rückblick doch nur eine lockere Übung angesichts der Malaria-Epidemie 2023 in Südeuropa, der auseinandergebrochenen EU, der 20 Millionen Klimaflüchtlinge an den Alpen, dem saudisch-iranischen Ölkrieg, den Bränden im Schwarzwald, dem Harz und der Lüneburger Heide nach der Jahrhundertdürre 2022.

So oder so ähnlich wird es kommen, wen wir wieder zum business as usual zurückkehren wollen, denn die guten alten Zeiten sind vorbei – und das jedes Jahr immer früher, wie der world overshoot day als Indikator für die zunehmende Resourcenplünderung auf unserem Planeten (A) zeigt.

Nein, „es“ wird schlimmer werden, wenn wir „es“ nicht wahrhaben wollen: wir müssen radikal unseren Konsum an Verbrauchsgütern, an fossilen Fahrkilometern, an versiegelten Flächen und Energie reduzieren.

Vor 30 Jahren wurde argumentiert, die Techniken dafür gebe es ja nicht. Heute sind sie da, sogar kostengünstiger, aber immer noch wird vom mainstream der Produzenten und Konsumenten Technik aus dem 19. Jahrhundert gebaut und gekauft, weil Produktionsstätten und Gewohnheiten steuerlich noch nicht abgeschrieben sind.

Heute liegt es an uns, endlich das längst Mögliche und Überfällige zu tun!

Wir stellen uns den Herausforderungen durch Klimakrise, Artensterben und andere alarmierende Entwicklungen und machen uns fit für die Zukunft!

– Wir erneuern das sanierungsbedürftig gewordene Gästehaus

– Wir entwickeln den Energieerlebnispark weiter zum Klimapark Glücksburg

– Wir investieren in ein attraktives Gästehaus-Gründach und eine innovative Solaranlage für Eigenverbrauch, Energiemanagement und Schulungen

30 years for future

Erfolgreicher Auftakt zur Spendenkampagne :

Ihr Spenden-Baustein für die nächsten 30 Jahre

nachhaltige Entwicklung

Dafür haben wir zu Anfang des Jahres einen Spendenaufruf gestartet: wir konnten Zuschüsse der Aktivregion „Mitte des Nordens“ und der Bingo Projektförderung für das Attraktivierungsprojekt einwerben – herzlichen Dank! – doch 100.000,- € sind von uns an Eigenmitteln zu tragen.

Trotz der Sorgen Vieler um die eigene oder die Gesundheit Verwandter, um den Arbeitsplatz oder den eigenen Betrieb engagieren sich immer mehr für die Bildung, Motivation und Zukunftssicherung der nächsten Generation – für das Zentrum für nachhaltige Entwicklung und den neuen Klimapark – Glücksburg

Every day for future !

Spendenkonto:
IBAN: DE27 2175 0000 0022 0762 56

Allen Unterstützern ganz herzlichen Dank – und so schaffen wir noch mehr:

Investieren Sie in diesem Jahr dank des eingesparten Urlaubsfluges, Glitzergeschenks oder Silvesterböllers in die Zukunft Ihrer Enkel!

Unterstützen Sie uns mit einem Spenden-Baustein für die nächsten 30 Jahre!

Wir bieten Ihnen als Dankeschön ab € 250,- einen Baustein aus original Glücksburger Lehm an. Auch größere Bausteine können selbstverständlich erworben werden!

Unternehmen und Privatpersonen können sich ab € 1000,- bei Interesse in einer Unterstützerwand werbewirksam „verewigen“.

Spenden an die gemeinnützige GmbH für globales Lernen und lokales Handeln sind natürlich steuerlich absetzbar. Gern stellen wir eine entsprechende Bescheinigung aus! Wenn die Projekte abgeschlossen sind und Corona es wieder zulässt, laden wir Sie gern zum nächsten anstehenden Jubiläum ein!

Auch im Kleinen können Sie uns unterstützen:

– beim Einkauf im Internet bei ausgewählten Firmen vorher! auf der Seite von Gooding

https://www.gooding.de/shops?select=artefact-zentrum-fuer-nachhaltige-entwicklung-55140&ext=1 als

Begünstigten einer Provisionszahlung durch die Firma auszuwählen.

Außerdem freuen wir uns schon jetzt über

– Buchungen 2021 im Gästehaus,

– eingekaufte Preise für Firmen-Tombolas und Weihnachtsgutscheine, z.B. für Kurzurlaube oder

– das Sponsoring ausgewählter Veranstaltungen und Projekte durch Ihr Unternehmen

Allen bereits engagierten Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen danke ich hier ganz herzlich – nicht zuletzt im Namen der Generationen nach uns!

Wir wünschen Ihnen trotz alledem eine entspannt – entschleunigte Weihnachtszeit und die richtigen Vorsätze für ́s neues Jahr !

Spendenstand
09.01.2020:

  € 50.491,51

Ganz herzlichen Dank!